Mesoporation

Was ist Mesoporation? 

 

Mesoporation ist im Bereich der ästhetischen Kosmetik die derzeit wohl innovativste und effektivste Methode um Wirkstoffe in tiefere Hautschichten zu transportieren, ohne diese dabei zu verletzen. 

Im Gegensatz zu der seit vielen Jahren bekannten Mesotherapie. 

Bei der Mesotherapie werden der Haut durch zahlreiche Injektionen kleinste Verletzungen zugefügt, damit Wirkstoffe in tiefere Hautschichten eindringen können.

Dieses Verfahren hat den Nachteil, dass es schmerzhaft ist und das Risiko einer Infektion gegeben ist. Weitere Nachteile sind mögliche unangenehme Nebenwirkungen wie Hämatome, Quaddelbildung und starke lang anhaltende Rötungen, welche häufig auch zu Ausfallzeiten bis zu einer Woche führen können.

Im Gegensatz zur Mesotherapie ist die Mesoporation eine schonende und absolut nebenwirkungsfreie Alternative. Bei der Mesoporation werden der Haut keine Verletzungen zugefügt und daher gibt es auch keine unangenehmen Begleiterscheinungen wie bei der Mesotherapie.

 

Die Methode ist so einfach wie genial 

 

Ein durch elektrische Impulse erzeugtes Spannungsfeld kann für Sekundenbruchteile winzige Feuchtigkeitskanäle in der Haut so weit öffnen, dass Wirkstoffe tiefer als bisher in der Kosmetik möglich, in die Haut eingebracht werden können.

Für diese Technik gab es einen Nobelpreis in Chemie.

Die Eindringtiefe reicht bis zur 4+5 Schicht der Oberhaut bzw. Anfang der Lederhautschicht. Durch die reine Verwendung von Niederspannung ist eine Schädigung von Zellen ausgeschlossen. Dadurch sind meist schon nach der ersten Behandlung sensationelle Resultate sicht- und spürbar, die vor allem auch durch die Nachhaltigkeit beeindrucken. 

 

Welche Vorteile bietet die Mesoporation zu bisher bekannten Einschleusmethoden? 

 

Das besondere an der Mesoporation ist, dass durch die Öffnung zusätzlicher Feuchtigkeitskanäle Wirkstoffe in höherer Dosierung und erstmals auch hochmolekular eingeschleust werden können. Die Nachhaltigkeit der Ergebnisse kann hierdurch um ein vielfaches verlängert werden.

 

Wo liegt  der Unterschied zur äußerlich angewendeten Kosmetik?

 

Im Vergleich zu äußerlich angewendeten Kosmetika, die nur zu sehr geringem Anteil (falls überhaupt) die Hornschranke der Haut durchdringen (z.b.Nanopartikel), hat man mit der Mesoporation eine viel bessere und gezieltere Behandlungsmöglichkeit am Ort des Hautproblems. Dies ermöglicht eine gezielte Behandlung von Falten.
Die Behandlungsmöglichkeiten sind abhängig von den eingesetzten Wirkstoffen.

 

Welche Areale werden behandelt?

 

Wir behandeln das Gesicht und das Dekollté 

 

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

 

Für ein optimales Behandlungsergebnis sind je nach Hautzustand und Behandlungsziel 

5 – 10 Behandlungen empfehlenswert.

 

Welche Produkte werden in die Haut eingeschleust?

 

Wir arbeiten ausschließlich mit qualitativ hochwertigstem Hyaluron und Collagene.

 

Wann ist das Behandlungsergebnis sichtbar?

 

Soforteffekt! Schon meist nach der ersten Behandlung ist eine deutlich sichtbare Glättung und Straffung der Haut sichtbar. 

 

Wie lange dauert die Behandlung?

 

Die gesamte Behandlung dauert je nach Größe des Behandlungsareals ca. 30 - 60 Minuten.

Vor der eigentlichen Mesoporation wird die Haut von uns durch eine spezielle Behandlung vorbereitet, damit die Wirkstoffe optimal von der Haut aufgenommen werden.

 

Gibt es Nebenwirkungen?

 

Uns sind keine Nebenwirkungen und allergische Reaktionen bekannt, die sowohl durch die Behandlung, als auch durch die von uns verwendeten Wirkstoffe aufgetreten sind.

Hier finden Sie uns

Kosmetikinstitut Beauty+

Herberichstr. 42

56070 Koblenz

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0261/39403005 oder
015758850670 015758850670

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Apparative Kosmetik Beauty+

Facebook

Datenschutz